Stallreinigung mit Räuchern

Auch die Stallungen sind wichtig zu räuchern!

Räuchern im Stall gefällt den Tieren besonders gut, es ist für sie mal was anderes, fast alle von ihnen sind sehr neugierig und interessiert, heben ihre Nase dabei in die Höhe direkt zum Rauch um ihn einzuatmen.

Körperliche, geistige und seelische Probleme, was auch Tiere haben, können behoben werden.

Wie bei den Menschen; so wirkt der Rauch auch bei den Tieren.

Der Rauch der durch das Erhitzen der Zutaten entsteht, erreicht jede Zelle des Körpers des Tieres und kann daher sehr schnell wirken.

Wenn es dem Tier genug ist, deutet es das selber an.

So meine Erfahrung bei unserer Kuh Cilly, als sie genug hatte, haute Cilly mit der Nase gegen die Schale, das diese mir dabei fast aus der Hand fiel.

Unsere Tiere lieben alle den Rauch, ein paar schüchterne schauen erst neugierig mit erhobener Nase von weitem zu, genießen von der Ferne, kommen aber dann langsam immer näher heran und sind sichtlich fasziniert.

Warum Heilkräuter für Tiere:

Was mir gut tut, soll auch für meinen Tieren gut sein.

Die Tiere, die frei in der Natur leben, kennen die Kräuter sehr genau und fressen bei Erkrankungen gezielt bestimmte Gräser, Blätter, Rinden oder Wurzeln.

Katzen und Hunde fressen Gras, damit sie leichter erbrechen können.

Pferde kauen bei Verdauungsstörungen auf bestimmten Pflanzen herum, die sie sonst nicht fressen.

Heutzutage finden sich leider nicht mehr alle benötigten Kräuter auf jeder Weide.

Die Kräuterheilkunde gehört zu den ältesten Therapiemetoden. Sie ist gut verträglich und nebenwirkungsarm.

Je älter Häuser oder Ställe sind und je mehr Lebewesen darin gelebt haben, desto höher ist oft die Belastung.

Tiere reagieren auf die negativen Energien genau wie wir Menschen auch.

Bei Tieren, die im Stall vielleicht einfach nicht zur Ruhe kommen, kann es mitunter ein Zeichen von negativen Energien sein.

Räuchern wirkt desinfizierend, mehr Ruhe kehrt ein, mehr Zufriedenheit und Wohlbefinden stellt sich ein. Gut für Mensch und Tier!

Hinweis:

Räuchern ersetzt keinen Tierarzt oder Tierheilpraktiker. Bei Schmerzen oder Krankheiten rate ich, diese von einem Tierarzt oder Tierheilpraktiker abklären zu lassen.

Anmeldung / Bestellung / Weitere Informationen


Top